Artikelinformation
Packshot: Fight Night Round 3 (FN3)

Test: Fight Night Round 3 (FN3)

Test Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


Gong frei für Runde drei: Es ist soweit, Electronic Arts hat mit Fight Night Round 3 die neue Generation des Boxens vorgestellt. Nachdem Fight Night Round 3 nicht nur Boxfans auf der Xbox 360 begeisterte und einen ersten Eindruck der grafischen Fähigkeiten des neusten Teils der erfolgreichen Serie liefern konnte ist es nun soweit, die spielerischen Qualitäten auf Sonys NextGen-Konsole unter Beweis zu stellen. Innovation oder NextGen-Aufguss, der folgende Test sollte diese Fragen klären.

Der erste Kontakt
Mit Fight Night Round 3 liefert EA Sports endlich das erste Spiel seiner Art für die Playstation 3 die Erwartungen sind hoch, knüpft der aktuelle Titel doch an die hochgelobten Vorgänger an. Bereits mit den ersten beiden Teilen hat EA es geschafft, das Box-Genre auf dem Videospielemarkt zu etablieren und neue Maßstäbe in Sachen Gameplay zu setzen. Neben der zum damaligen Zeitpunkt schon hervorragenden Grafik und Animationsvielfalt war es auch die innovative Steuerung mit Namen „Total Punch Control“, die präzisere Kontrolle und mehr Spielspaß bieten sollte.

Neben diesem Feature sind auch die im zweiten Teil neu hinzu gekommenen Merkmale wie der allseits beliebte „Haymaker“ oder die Steuerung des „Cutman“ in den Rundenpausen wieder mit von der Partie. Electronic Arts ließ sich dabei nicht auf Experimente ein und behielt diese Features weitestgehend in leicht überarbeiteter Form bei. Neben der Möglichkeit, einen eigenen Boxer zu kreieren und eine entsprechende Karriere zu starten, um sich in den Annalen der Boxgeschichte zu verewigen, sind auch alle großen Namen des Boxsports wie unter anderen Ali, De La Hoya, Ward, Joe Frazier, Bernard Hopkins oder Roy Jones Jr. in Fight Night Round 3 vertreten. Hierbei ist es auch möglich (wenn auch spielerisch nicht unbedingt sinnvoll), Champs verschiedener Gewichtsklassen aufeinander treffen zu lassen um nie da gewesenen Fights beizuwohnen oder via "ESPN Classics" die größten Begegnungen der Boxgeschichte wieder aufleben zu lassen.


Test Seite 1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  Fazit


18.04.2007 : Patrick Schröder
Über den Autor:  
 


News


18.04.2007

Alle News

Bilder


Keine Bilder vorhanden

Alle Bilder

Videos


Keine Videos vorhanden

Alle Videos

Tests



Alle Tests

Tipps


20.04.2007
20.04.2007
20.04.2007
20.04.2007
20.04.2007


Alle Tipps

Kommentare


Kommentare (0)

1/0

Gib hier Deinen Kommentar ein:
Um einen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein.